Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
wissen:sat-empfang-einstieg [13/08/2019 19:06]
danielwf
wissen:sat-empfang-einstieg [15/11/2019 22:16] (aktuell)
db1bmn [DVB-T-Stick als SDR-Empfänger]
Zeile 6: Zeile 6:
 Ziel dieser Seite soll ein möglichst **einfacher und kostengünstiger Einstieg** in den Satellitenempfang sein. \\ Ziel dieser Seite soll ein möglichst **einfacher und kostengünstiger Einstieg** in den Satellitenempfang sein. \\
 Mit einem Halbwellendipol für 2m (also 1m Gesamtlänge),​ einem RTLSDR und ein paar Programmen ist dies am einfachsten möglich. \\ Mit einem Halbwellendipol für 2m (also 1m Gesamtlänge),​ einem RTLSDR und ein paar Programmen ist dies am einfachsten möglich. \\
--> {{ :​wissen:​sat-flyer.pdf |Flyer zur Seite (PDF)}}+-> **{{ :​wissen:​sat-flyer.pdf |Flyer zur Seite (PDF)}}** 
  
 ===== Was kann man genau empfangen? ===== ===== Was kann man genau empfangen? =====
Zeile 31: Zeile 32:
 ===== Was wird benötigt? ===== ===== Was wird benötigt? =====
 {{ :​wissen:​2m-rtlsdr.jpg?​400|}} {{ :​wissen:​2m-rtlsdr.jpg?​400|}}
-Eigentlich werden nur drei Dinge benötigt:+Eigentlich werden nur vier Dinge benötigt:
   - [[#​antenne|Antenne mit Kabel und ggf. Adapter]]   - [[#​antenne|Antenne mit Kabel und ggf. Adapter]]
   - [[#​Empfaenger|Empfangsgerät oder -Software]]   - [[#​Empfaenger|Empfangsgerät oder -Software]]
Zeile 38: Zeile 39:
  
 //Im Bild rechts: \\ 2m-Antenne mit 2x 53cm-Drähten,​ Kabeladapter und "​RTL-SDR"//​ //Im Bild rechts: \\ 2m-Antenne mit 2x 53cm-Drähten,​ Kabeladapter und "​RTL-SDR"//​
 +
 +
 ===== Antenne ===== ===== Antenne =====
 Natürlich kannst Du die Antenne verwenden, die beim Empfangsgerät dabei ist. Meistens reicht das auch schon aus. Aber die richtige Antenne für die gewünschte Frequenz ist der beste Verstärker und auch nicht aufwendig selbst zu bauen. Ein Draht ist die einfachste Form  einer Antenne, der genau so lang ist wie die halbe Wellenlänge. Daher gibt es hier eine **Selbstbau-Anleitung für einen 2m-[[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Antennentechnik#​Halbwellendipol|Halbwellen-Dipol]]**. \\ Natürlich kannst Du die Antenne verwenden, die beim Empfangsgerät dabei ist. Meistens reicht das auch schon aus. Aber die richtige Antenne für die gewünschte Frequenz ist der beste Verstärker und auch nicht aufwendig selbst zu bauen. Ein Draht ist die einfachste Form  einer Antenne, der genau so lang ist wie die halbe Wellenlänge. Daher gibt es hier eine **Selbstbau-Anleitung für einen 2m-[[https://​de.wikipedia.org/​wiki/​Antennentechnik#​Halbwellendipol|Halbwellen-Dipol]]**. \\
Zeile 70: Zeile 73:
 **Die selbstgebaute "​2m-Halbwellendipol-Antenne"​ ist nun fertig** und liefert das beste Signal, wenn Du sie parallel zum Sender hältst. \\ Probiere am besten aus, ob Du die Antenne besser senkrecht oder waagerecht halten musst. Wichtig ist aber, dass sie nicht wie ein Zeigestock Richtung Sender (Satelliten) gehalten wird. \\ **Die selbstgebaute "​2m-Halbwellendipol-Antenne"​ ist nun fertig** und liefert das beste Signal, wenn Du sie parallel zum Sender hältst. \\ Probiere am besten aus, ob Du die Antenne besser senkrecht oder waagerecht halten musst. Wichtig ist aber, dass sie nicht wie ein Zeigestock Richtung Sender (Satelliten) gehalten wird. \\
 Den besten Empfang hast Du natürlich unter freiem Himmel, quasi mit Sichtkontakt zum Satelliten (auch wenn man ihn natürlich nicht wirklich sehen kann...). Alternativ funktioniert das natürlich auch unter dem Dach oder hinter einem Fenster, auch wenn das Signal dann natürlich nicht aus allen Richtungen empfangen werden kann oder schwächer ist. Den besten Empfang hast Du natürlich unter freiem Himmel, quasi mit Sichtkontakt zum Satelliten (auch wenn man ihn natürlich nicht wirklich sehen kann...). Alternativ funktioniert das natürlich auch unter dem Dach oder hinter einem Fenster, auch wenn das Signal dann natürlich nicht aus allen Richtungen empfangen werden kann oder schwächer ist.
 +
 +
 +
 ===== Empfänger ===== ===== Empfänger =====
 Als Empfänger benötigen wir Geräte, die den Frequenzbereich von 137MHz bis 146 MHz empfangen können, gerne auch den Bereich um 435MHz. \\ Als Empfänger benötigen wir Geräte, die den Frequenzbereich von 137MHz bis 146 MHz empfangen können, gerne auch den Bereich um 435MHz. \\
Zeile 81: Zeile 87:
 Das nennt sich **"​Software Defined Radio"​(SDR)**,​ weil das Empfangsgerät in Software nachgebildet wird. Der Vorteil ist, dass man ein breites Spektrum sichtbar machen kann und man jede erdenkliche Modulationsart damit empfangen kann - also nicht nur FM-Sender. Zusätzlich kann man ein größeres Spektrum sichtbar machen. \\ Da diese Möglichkeit sehr flexibel ist und man damit viele Möglichkeit erhält, möchten wir diese hier näher erklären. Das nennt sich **"​Software Defined Radio"​(SDR)**,​ weil das Empfangsgerät in Software nachgebildet wird. Der Vorteil ist, dass man ein breites Spektrum sichtbar machen kann und man jede erdenkliche Modulationsart damit empfangen kann - also nicht nur FM-Sender. Zusätzlich kann man ein größeres Spektrum sichtbar machen. \\ Da diese Möglichkeit sehr flexibel ist und man damit viele Möglichkeit erhält, möchten wir diese hier näher erklären.
  
-**Der einfachste und günstigste SDR-Empfänger ist ein "​DVB-T-USB-Stick mit RTL2832U",​ der sogenannte "​RTL-SDR"​.** ​ Dieser ist für ca. 20€ in verschiedenen Varianten zu bekommen. ​\\ +==== DVB-T-Stick als SDR-Empfänger ==== 
-Da der "​RTLSDR"​ allein nicht zum Empfang ausreicht, wird noch weitere Software benötigt: ein RTLSDR-Treiber und die Empfangssoftware. ​\\+**Der einfachste und günstigste SDR-Empfänger ist ein "​DVB-T-USB-Stick mit RTL2832U",​ der sogenannte "​RTL-SDR"​.** ​ Dieser ist für ca. 20€ in verschiedenen Varianten zu bekommen. 
 + 
 +Da der "​RTLSDR"​ allein nicht zum Empfang ausreicht, wird noch weitere Software benötigt: ein RTLSDR-Treiber und die Empfangssoftware. ​
 Für die verschiedenen Plattformen verlinken wir Dir hier ein paar Empfehlungen mit kurzen Anleitungen:​ Für die verschiedenen Plattformen verlinken wir Dir hier ein paar Empfehlungen mit kurzen Anleitungen:​
  
-  * **Windows:** [[https://​www.rtl-sdr.com/​sdrsharp-users-guide/​|{{ :​wissen:​sdrsharp_new.png?​nolink&​400|}}]] ​\\ [[https://​airspy.com/​download/​|"​SDR#" von Airspy]] ​\\ __Erste Installation:​__ ​  ​- ​ZIP-Archiv entpacken ​\\ - "install-sdr" ​im Ordner ausführen ​\\ - danach ​"zadig" ​im Ordner ausführen ​\\ - "Options"->"List all devices" \\ links RTL2832(!)-Treiber auswählenrechts ​WinUSB-Treiber ​auswählen (voreingestellt\\ - "Replace Driver" ​anklicken ​\\ - Zadig schließen. ​\\ __SDR# muss selbst nicht installiert werden.__ "​SDRSharp"​ kann jederzeit direkt ausgeführt werden, sobald der RTLSDR-Treiber einmal installiert ist. \\+=== Windows ​=== 
 +[[https://​www.rtl-sdr.com/​sdrsharp-users-guide/​|{{ ​ :​wissen:​sdrsharp_new.png?​nolink&​400|}}]] 
 +  * Software  ​[[https://​airspy.com/​download/​|"​SDR" von Airspy]] ​herunterladen 
 +  * ZIP-Archiv entpacken 
 +  * ''​install-sdr.bat'' ​im Ordner ausführen 
 +  * danach ​''​zadig.exe'' ​im Ordner ausführen 
 +  * Im Menü bei ''​Options'' ​-> ''​List all devices''​ das Häkchen setzen 
 +  * Im Dropdown-Menü ''​Bulk-In,​ Interface ​(Interface 0)''​ wählen 
 +    * Im Feld ''​Driver''​ erscheint links ''​RTL2832U...''​ (evtl. mit weiteren Suffixen und einer Versionsnummerz.B. RTL2832UUSB (v64.1.802.2010)) 
 +  * Im rechten Feld ''​WinUSB'' ​auswählen 
 +  * ''​Replace Driver''​ anklicken 
 +  * Installation abwarten 
 +  * Im Dropdown-Menü ''​Bulk-In,​ Interface ​(Interface 1)''​ wählen 
 +    * Im Feld ''​Driver''​ erscheint links ''​RTL2832U_IRHID...''​ (evtl. mit weiteren Suffixen und einer Versionsnummer,​ z.B. RTL2832U_IRHID (v8664.1.818.20) 
 +  * Im rechten Feld ''​WinUSB''​ auswählen 
 +  * ''​Replace Driver'' ​anklicken 
 +  * Installation abwarten 
 +  * Zadig schließen. 
 +  * SDR# muss selbst nicht installiert werden. "​SDRSharp"​ kann jederzeit direkt ausgeführt werden, sobald der RTLSDR-Treiber einmal installiert ist. 
 + 
 +=== Ubuntu/​Debian-Linux ===
  
-  * **Ubuntu/​Debian-Linux:​** \\ Der RTLSDR-Treiber und die SDR-Software "​[[http://​gqrx.dk/​|gqrx]]"​ sind auf den Paketservern vorhanden. \\ Die Installation kann ganz einfach im Terminal gestartet werden mit: \\ ''​sudo apt-get install rtl-sdr gqrx-sdr''​ \\ "​gqrx"​ kann danach über das Anwendungsmenü oder im Terminal mit ''​gqrx''​ gestartet werden. ​+Der RTLSDR-Treiber und die SDR-Software "​[[http://​gqrx.dk/​|gqrx]]"​ sind auf den Paketservern vorhanden. \\ Die Installation kann ganz einfach im Terminal gestartet werden mit: \\ ''​sudo apt-get install rtl-sdr gqrx-sdr''​ \\ "​gqrx"​ kann danach über das Anwendungsmenü oder im Terminal mit ''​gqrx''​ gestartet werden. ​
  
-  * **Android** (Smartphone/​Tablet mit USB-Host oder USB-OTG-Support und -Kabel erforderlich): \\ - [[https://​play.google.com/​store/​apps/​details?​id=marto.rtl_tcp_andro|RTLSDR-USB-Treiber (Google-Play-Store)]]\\ - [[https://​play.google.com/​store/​apps/​details?​id=marto.androsdr2|SDR-Touch (Google-Play-Store)]] **oder** ​\\ - [[https://​play.google.com/​store/​apps/​details?​id=com.mantz_it.rfanalyzer|RF Analyzer (Google-Play-Store)]]+=== Android ​=== 
 +  ​* Smartphone/​Tablet mit USB-Host oder USB-OTG-Support und -Kabel erforderlich) 
 +  * [[https://​play.google.com/​store/​apps/​details?​id=marto.rtl_tcp_andro|RTLSDR-USB-Treiber (Google-Play-Store)]] 
 +  * [[https://​play.google.com/​store/​apps/​details?​id=marto.androsdr2|SDR-Touch (Google-Play-Store)]] **oder** 
 +  * [[https://​play.google.com/​store/​apps/​details?​id=com.mantz_it.rfanalyzer|RF Analyzer (Google-Play-Store)]]
  
 **Bei allen Programmen muss bei der Erstausführung ggf. der RTL2832 als Empfangsgerät ausgewählt werden.** \\ **Bei allen Programmen muss bei der Erstausführung ggf. der RTL2832 als Empfangsgerät ausgewählt werden.** \\